... kurz Filter genannt, besteht im wesentlichen aus vier Filterkammern, welche das bereits mechanisch, biologisch und chemisch gereinigte Abwasser von oben nach unten durchfließt.Im oberen Bereich befindet sich eine ca. 1,10 m dicke Hydro- Anthrazit- Schicht, an der sich Mikroorganismen als schleimartiger Bewuchs an den Poren festsetzen.Im Anschluß daran durchfließt das Abwasser eine Feinsandfilterschicht, in der Schlammflocken und filtrierbare Stoffe zurückgehalten werden. Durch den Betrieb einer Filterzelle wird sich diese immer mehr mit Schmutzstoffen zusetzen, bis dann die Regelung erkennt, daß der erforderliche Wasserdurchsatz nicht mehr gefiltert werden kann; der Rückspülvorgang der Filterzelle wird eingeleitet.Als unterste Schichte befindet sich eine grobkörnige Stützschicht, welche die Aufgabe hat, die Verstopfung der Filterkerzen zu verhindern, welche in einem Düsenboden (Doppelter - Boden)befestigt sind.Daten: - Material Stahlbetonfertigteil- Breite ca. 6,00 m- Tiefe ca. 3,50 m- Dicke ca. 0,18 m- Düsen ca. 325 Stück pro Filter (Gesamt ca. 1.300 Stück)-  Verteilerschicht; Körnung 3,15 - 5,60 mm; Schütthöhe ca. 20 cm; Gewicht ca. 6,7 to pro Filter (Gesamtgewicht ca. 26,8 to)- Filtersandschicht; Körnung 0,71 - 1,25 mm; Schütthöhe ca. 60 cm; Gewicht ca. 18,9 to pro Filter (Gesamtgewicht ca. 75,6 to)- Hydro - Anthrazitschicht; Körnung 1,40 - 2,50 mm; Schütthöhe ca. 110 cm; Volumen ca. 25 m³ pro Filter (Gesamtvolumen ca. 100,0 m³) Schlußbemerkung: durch den Einbau der zuvor beschriebenen Verfahrenstechnik wird garantiert, dass der Gesamt P- Gehalt 0,5 mg/l und die abfiltriebaren Stoffe den Wert 5,0 mg/l nicht überschreiten.
 

Nachklärbecken

Vorfluter Tiroler Ache